Koreanische Hochzeit in Frankfurt

Ich hab ja schon auf einigen internationalen Hochzeiten aufgelegt, aber letztens auch auf einer koreanisch-deutschen. Hier im 5* Schloßhotel Kronberg bei Frankfurt mit der Liveband Soulexpress aus Wuppertal und 160 party people. Er Deutsch (Landrat) , sie Koreanerin (Finanzbeamte). Zu Beginn gab eine typische koreanische Tradition. Das Hochzeitspaar erschien in landestypischen Gewändern und wurden von Trauzeugen und Pristern hereingeführt während ich asiatische Musik auflegte. Die Braut durfte den Bräutigam zunächst nicht sehen und nicht aufblicken. Erst nachdem der Priester die Braut gesegnet und „versprochen“ hat, dufte sie aufblicken. Es folgten zahlreiche Verbeugungen, Gebete und Gesänge bis endlich der erlösende Gong kam. Nach langen Umarmungen und Erinnerungsfotos ging es zum 6-Gänge Menu in einen laaaaaangen Saal wo ich mein zweites Set aufgebaut hatte und für Lounge Musik sorgte.

Der Eröffnungstanz verspätete sich um gut eine Stunde auf 23:00 Uhr. Der Soulexpress war im Stand by. Der Firstdance war „Happy“ gefolgt von Atemlos. Dann stieg die Band ein. Im harmonischen Wechsel machten wir bis 02:00. Ich legte dann noch bis 4:30 Uhr auf und ging dann glücklich auf mein Zimmer.